×

Recent Comments

    LOGIN-DATEN VERGESSEN?

    Filtrationsanlagen

    Grundsätzlich werden Wasserfilter zur Entfernung von Partikeln aus Wasser eingesetzt. Je nach Einsatzgebiet entstehen aber völlig unterschiedliche Anforderungen an den Filter, an die Filtration. Unterschieden wird in zwei Arten der Filtration: der rein physikalischen und die chemisch-physikalischen Filtration.

    Bei der physikalischen Filtration, wie zum Beispiel bei Kies-, Kunststoff- und Sandfilter als auch bei Ultrafiltrationsanlagen, wird mit dem sogenannten Siebeffekt gearbeitet. Große und kleine Teilchen (Sand, Kleinpartikel, Schwebstoffe, Ionen (Umkehrose), Bakterien, Keime, Viren) können je nach Art der Filtration (Grob- oder Feinfiltrierung) aus dem Wasser gefiltert werden. Kleinste Teilchen wie Ionen oder Viren mit einer Größe von 15-440 Nanometer können bis zu 99,9% aus Ihrem Wasser filtriert werden.

    Bei der chemisch-physikalischen Filtration werden im Wasser gelöste Stoffe (Ionen) absorbiert oder ausgetauscht. Materialien wie Aktivkohle oder Ionentauscher kommen hier zum Einsatz.

    Die Übersicht bei Aktivkohle-, Quarzsand-, Granulat- und Textilfiltern zu behalten ist schwer. Zudem kommen auch noch Ionentauscher, Enthärtungsanlagen und Umkehrosmoseanlagen hinzu. Sehr gerne beraten wir Sie bei Ihrer Anlage und finden für Ihre Ansprüche die richtige und kostengünstigste Art der Filtration.

    Filterverkeimung

    Die Bäderhygieneverordnung 2012 fordert die Überprüfung der Filterabläufe auf Legionellen bei Badewassertemperaturen über 32°C. Inzwischen hat sich gezeigt, dass Filterverkeimungen keine Ausnahme darstellen. Gerade bei Mehrschichtfiltern und warmem Badewasser steigt die Gefahr der Filterverkeimung mit Legionella Keimen. Die Keime können die gefürchtete Legionärskrankheit auslösen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen. Grundsätzlich sind die Legionella Keime erst gefährlich, wenn Sie als Aerosol eingeatmet werden. Im Badewasser ist das bei vielen Attraktionseinrichtungen der Fall.

    Wir helfen Ihnen mit der Ursachenanalyse und der Durchführung von Filterentkeimungen gerne aus der Gefahrenzone heraus.

    Mit unseren Konzepten helfen wir schnell und nachhaltig.

    OBEN